Aktuelles

Lernen mit Perspektive: Freie Plätze im Freiwilligendienst „kulturweit“

Die Staatsministerin für Internationale Kulturpolitik und SPD-Bundestagsabgeordnete Michelle Müntefering weist darauf hin, dass sich bis zum 2. Dezember junge Menschen aus Ihrem Wahlkreis bei kulturweit für ein Freiwilliges Soziales Jahr im Ausland bewerben können. Mit dem Freiwilligendienst der Deutschen UNESCO-Kommission setzen sie sich weltweit für Kultur, Natur und Bildung ein. Der Freiwilligendienst beginnt am

Haushaltsausschuss unterstützt „Creative Tech Ruhr Festival“

Der Haushaltsausschuss des Bundestages hat heute die Einrichtung und Förderung eines Kreativwirtschaftsfestivals im Ruhrgebiet mit 11 Millionen Euro beschlossen. Diese Entscheidung unterstreicht die Bedeutung des Ruhrgebiets in der deutschen und europäischen Kulturlandschaft. Als Ruhrgebietsabgeordnete begrüßen wir das ausdrücklich. Das Ruhrgebiet hat eine Vorreiterrolle, wenn es darum geht, den Wandel sozial, wirtschaftlich, ökologisch und eben auch kulturell zu gestalten.

Die Bundestagsabgeordnete Michelle Müntefering betont: „Entlastung für Betriebsrentnerinnen und -rentner beschlossen“

Auch Betriebsrentnerinnen und -rentner können aufatmen. „Mit der Entscheidung über die Einführung einer Grundrente wurde auch endlich eine Regelung für die hohen Krankenkassenbeiträge auf Betriebsrenten beschlossen", so Michelle Müntefering, Bundestagsabgeordnete für Herne und Bochum Ii sowie Staatsministerin für Internationale Kulturpolitik.

Michelle Müntefering verkündet: „Das Auswärtige Amt stellt Fördermittel für weltweite Schulpartnerschaften 2020 zur Verfügung“

Michelle Müntefering, Bundestagsabgeordnete für den Wahlkreis Herne-Bochum II und Staatsministerin für Internationale Kulturpolitik im Auswärtigen Amt verkündet, dass im Jahr 2020 Fördermittel für Schulpartnerschaften fließen werden: „Das Auswärtige Amt stellt Zuschüsse für weltweite Begegnungen im kommenden Jahr zur Verfügung.

Michelle Müntefering ruft auf zum Jugendwettbewerb „Umbruchszeiten. Deutschland im Wandel seit der Einheit“

Deutschland braucht mehr Austausch und gegenseitiges Verständnis. Zwischen Menschen in Ost- und Westdeutschland, aber auch zwischen den Generationen. „Umbruchszeiten. Deutschland im Wandel seit der Einheit“, lautet der Titel des Jugendwettbewerbs, ausgelobt von der Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur und dem Beauftragten der Bundesregierung für die neuen Bundesländer.

THW Wanne-Eickel zu Gast in Berlin

Berlin, 30. September 2019:

Pressebericht: Michelle Müntefering mit SPD-Ruhrgebietsabgeordneten auf Kulturtour im Ruhrgebiet

Im Rahmen einer Kulturtour besuchte Michelle Müntefering, Staatsministerin für Internationale Kulturpolitik im Auswärtigen Amt und Bundestagsabgeordnete für Herne-Bochum II, am Donnerstag, den 19. September 2019, gemeinsam mit den SPD-Bundestagsabgeordneten aus dem Ruhrgebiet besondere Institutionen der Kultur- und Bildungsarbeit in der Region. Mit der Kulturtour wollen die Abgeordneten die Bedeutung des Ruhrgebiets als internationalen Kulturstandort deutlich machen.

Sozialer Arbeitsmarkt ist eine Erfolgsgeschichte

„Wie klappt die Umsetzung des Sozialen Arbeitsmarktes im Ruhrgebiet?“ Bundesminister Hubertus Heil traf sich zum zweiten Mal mit den Leitern der Jobcenter des Ruhrgebiets - dieses Mal nach erfolgreicher Einführung des Sozialen Arbeitsmarktes, um über die Erfahrungen zum Programm zur Eingliederung von Langzeitarbeitslosen zu sprechen.

Mehr Unterstützung für einkommensschwache Familien durch das verbesserte Bildungs- und Teihabepaket

Michelle Müntefering, Mitglied des Deutschen Bundestags für Herne-Bochum II und Staatsministerin für Internationale Kulturpolitik im Auswärtigen Amt:

“Jetzt ist das verbesserte Bildungs- und Teilhabepaket in Kraft getreten. Damit können wir Kinder aus einkommensschwachen Familien noch besser unterstützen. Denn niemand soll ausgeschlossen werden.

Wohngeldstärkungsgesetz bringt mehr Geld und weniger Bürokratie

„Am 28. Juni wurde das Wohngeldstärkungsgesetz in den Deutschen Bundestag eingebracht. Die SPD hat durchgesetzt, dass ab 2020 mehr Haushalte Wohngeld erhalten und es in Zukunft automatisch angepasst wird“, sagte die Bundestagsabgeordnete und Staatsministerin für Internationale Kulturpolitik Michelle Müntefering. „In Herne wird das etwa 1260 Haushalten, die derzeit Wohngeld beziehen, zu Gute kommen“, so Müntefering weiter.

Seiten